Component Content Management

Was ist das?

Unter dem Begriff „Component Content Management“ werden Technologien und Methoden zusammengefasst, bei denen das Management von Inhaltskomponenten (im Gegensatz zu kompletten Dokumenten) im Fokus steht. Ein Component Content Management System (CCMS) unterstützt in besonderer Weise die Erzeugung und Pflege von Komponenten - speziell im Hinblick auf Versionierung von einzelnen Komponenten, Wiederverwendung in unterschiedlichen Dokumenten und Verlinkung von einzelnen Komponenten zu größeren Informationseinheiten. Ein zentrales Konzept dabei ist „write once - use many“.

Warum ist das wichtig? Was ist der Sinn?

Steigender Kostendruck, flexiblere Abläufe und verstärkter Innovationsdruck stellen neue Anforderungen an die Erstellung und Pflege von hochwertigen, qualitätsgesicherten Inhalten. Durch den Einsatz eines Component Content Management Systems wird die technische Grundlage zur Erfüllung der steigenden Anforderungen an die Informationsbereitstellung gelegt. Beispielsweise können Dokumentationsprozesse wesentlich flexibler gestaltet werden, wenn eine Übersetzung eines Inhaltsmoduls bereits erfolgen kann, sobald die Änderungen an diesem Modul freigegeben werden, anstelle einer Übersetzung eines komplett geänderten Dokuments. Ein weiterer wesentlicher Vorteil liegt in der Möglichkeit der Wiederverwendung von freigegebenen Inhaltmodulen zu neuen, zielgruppengerechten Informationsprodukten.

Was zeichnet Empolis hier aus?

Empolis bietet mit dem Content Lifecycle System (CLS)  ein modernes Modul-orientiertes Component Content Management System für XML und andere Inhaltsformate an. Das System ist die ideale Lösungsplattform für die Realisierung jeglicher Component Content Management Anwendungen. Durch die langjährige Erfahrung aus vielen Kundenprojekten ist Empolis der ideale Partner für die Realisierung von Content-zentrierten Lösungen.