Develop The Future – Die wichtigsten Schritte zur perfekten Bewerbung — Empolis Blog

Develop The Future – Die wichtigsten Schritte zur perfekten Bewerbung

0

Bei einer Bewerbung muss viel beachtet werden: Wie war das nochmal mit dem Anschreiben? Was gehört in den Lebenslauf? Wie fertigt man attraktive, übersichtliche und perfekte Bewerbungsunterlagen an? Worauf muss man neben üblichen Standards noch achten? Und wie kann man sich von der Masse abheben?

Christina Wolfrum von unserem HR-Team gibt Tipps für die perfekte Bewerbung.
Denn trotz des ausgedünnten Pools an Fachkräften in unserer Branche, sind Firmen und auch wir bei Empolis wählerischWir suchen Kolleginnen und Kollegen, die fachlich versiert sind und zu uns und unserer Unternehmenskultur passen, die für ihr Fachgebiet brennen, die Lust haben, zu gestalten und zu erschaffen, ihre Ideen einzubringen.

Bewerbungstipps-von-HR

Wen spreche ich an? – Unser HR-Team stellt sich vor

Der erste direkte Berührungspunkt – nach den Informationen aus dem Web – ist ja meistens die HR-Abteilung und darum ein paar Worte zu uns: Wir – Anne, Christina, Tania und Veronika – sind vier HR-Profis, die sich darum kümmern, dass alles, was mit Personalmanagement, Personalentwicklung, Recruiting und Employer Branding zu tun hat, wie am Schnürchen läuft.

Unser Beruf ist unsere Leidenschaft. Wir arbeiten mit viel Herzblut und Motivation an der Bewerber- und Mitarbeiterzufriedenheit und sind sehr glücklich, dass wir bei Empolis bereits heute eine Arbeitsatmosphäre haben, in der wir uns wohlfühlen.

Alle, die sich bei uns bewerben, werden wahrscheinlich als erstes mit mir (Link zu meinem XING-Profil) in Kontakt treten. Ich begleite den Bewerbungsprozess und beantworte alle Fragen dazu sehr gerne.

Bewerbungsunterlagen – The Dos and Don‘ts

  1. Wir sind Empolis und leider nicht die städtische Hundebadeanstalt!
    Es ist immer wieder ein Phänomen, dass wir Bewerbungsunterlagen erhalten, die scheinbar gar nicht für uns bestimmt sind: Falsche Firma, falscher Ansprechpartner, falsche Stellenausschreibung.
    Mein Tipp: Vermeidet Serienbewerbungen und nehmt euch die Zeit, für jedes Unternehmen ein individuelles Anschreiben zu verfassen!
  2. Es lebe der Anhang!
    Auch ein Evergreen: „Anbei finden Sie meine Bewerbung. Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.“ Man hofft nun auf weitere Informationen im Anhang: Schade, nichts anbei…
    Mein Tipp: Vor dem Versenden noch ein letztes Mal prüfen, damit der Prozess schnell und unkompliziert verläuft. Über unser Bewerbungstool ist das Verschicken von Anhängen ganz einfach!
  3. HasenhabenNasen89@gmx.de?
    Für Heiterkeit sorgen die teils kreativen, wenn nicht gar abenteuerlichen E-Mai-Adressen unserer Bewerber/innen.
    Hier sei jedem geraten: Für Bewerbungen lieber eine separate, dezente Mailadresse anlegen – außer ihr möchtet uns Mädels in HR den Tag versüßen. 😊
  4. Hier ist der Anrufbeantworter von Vogel Strauß?
    Für Terminvereinbarungen und Nachfragen zur Bewerbung ist es unerlässlich Kontakt aufzunehmen.
    Daher ist es wirklich wichtig, dass Ihr eine Telefonnummer bzw. Mailadresse angebt, unter der Ihr auch erreichbar seid.

Unser Bewerbungsgespräch

Falls uns die Bewerbungsunterlagen überzeugt haben, geht es in die nächste Runde. Es findet ein erstes Vorstellungsgespräch mit der Fachabteilung statt, die die Stelle ausgeschrieben hat. Hier stellen die Kolleginnen und Kollegen fest, ob es in fachlicher Hinsicht passt. Verläuft dieses Gespräch gut, wird ein Zweites terminiert, an dem ein HR-Manager und ein Geschäftsleitungsmitglied teilnehmen.

Ich kann aus Erfahrung sagen: Jedes Vorstellungsgespräch ist ein wenig anders, aber manches gilt für alle.

Darum – kurz und knackig – 9 Tipps für das perfekte Gespräch:

  1. Sei pünktlich! Aber viel zu früh ist auch nicht gut!
  2. Begrüße mit festem Händedruck und Blickkontakt!
  3. Sei offen und kommunikativ!
  4. Erzähl uns was von Dir! Aber vermeide, zu prahlen!
  5. Beantworte unsere Fragen umfassend und ehrlich!
  6. Behalte aber trotzdem den Fokus!
  7. Sei nicht jemand, der Du nicht bist!
  8. Vermeide Klischees und erwartbare Aussagen!
  9. Zeige Interesse und stelle Fragen!

Persönliches Auftreten – Was man noch beachten sollte

Mäuschen versus Alphatier

Sowohl das eine wie das andere kann sich nachteilig auswirken. Schüchternheit ist an sich kein Problem, aber man will ja seine Stärken hervorheben – darum: Selbstbewusst ins Gespräch gehen! Wir hätten schließlich nicht zum Gespräch eingeladen, wenn wir die Bewerbung nicht gut fänden.
Aber bitte den prahlerischen Pfau zu Hause lassen! Niemand – wirklich niemand – kann alles! Keine Schwächen oder Wissenslücken zu haben, ist unglaubwürdig.

Einsilbigkeit versus Redefluss

Achtung – Nervosität ist in einem Bewerbungsgespräch völlig normal, jedoch kann zu starke Einsilbigkeit als Desinteresse oder mangelnde Kenntnis gewertet werden. Ruhig einen Punkt ausführlicher erläutern, wenn er von Interesse ist. Allerdings sollte ein ausschweifendes Abweichen vom Thema vermieden werden. Andernfalls fehlt uns sonst vielleicht die Zeit, alles Wesentliche zu erfahren.

Authentizität versus Klischee

Jeder weiß, dass HR-Manager bestimmte klassische Fragen stellen, also: Hier gut vorbereiten!
Und: Authentizität rocks! Verkauft euch als derjenige, der ihr wirklich seid und vermeidet Klischeeantworten. Die hören wir sehr häufig.

Zum guten Schluss das Allerwichtigste

Wisst über Empolis Bescheid! Zusammen mit unserer Firmenhomepage und unseren Profilen bei kununu, LinkedIn, XING und Facebook bieten wir einen großen Strauß an Möglichkeiten, um sich über Empolis zu informieren.

Dort erfährt man schon sehr viel zum Bewerbungsprozess, zu unseren Karrieremöglichkeiten, zu unseren Benefits, unseren Kunden etc.

Noch tiefergehendes Wissen kann man hier auf unserem Blog oder durch das Abonnieren unserer Newsletter erwerben.

Feedback? Herzlich willkommen!

Ich hoffe, ich konnte eine kleine Hilfestellung geben, wie man die perfekte Bewerbung erstellt und im Gespräch überzeugt.
Auf unserer neuen Karriereseite und auf kununu finden sich noch weitere, hilfreiche Informationen zu Empolis.

Gerne beantworte ich aufkommende Fragen – gerne auch in den Kommentaren hier oder auf Facebook – und freue mich auf Deine Bewerbung. 😊

 

Interessante Aufgaben im Job? Bei einem Pionier de Künstlichen Intelligenz? Jetzt über Karrieremöglichkeiten bei Empolis informieren

Teilen:

Über den Autor

Christina Wolfrum

Christina Wolfrum ist ein Mischgewächs aus dem Saarland und Oberfranken und lebt seit zweieinhalb Jahren in Kaiserslautern. Bei Empolis ist sie seit Februar 2018 als HR Managerin beschäftigt und kümmert sich schwerpunktmäßig um die Bereiche Recruiting und Employer Branding. Vorher war sie in einem anderen IT-Unternehmen und davor im Verlagswesen tätig – darum mag sie die Literatur, aber auch Reisen und gutes Essen.

Sagen Sie Ihre Meinung!