Device Insight und Empolis schließen Partnerschaft für das Internet der Dinge

München / Kaiserslautern, 1. Juni 2017 – Die Device Insight GmbH, ein spezialisierter Anbieter von Internet-of-Things-Plattformen, und die Empolis Information GmbH, Softwareanbieter von intelligenten Systemen zur Entscheidungsunterstützung, bündeln ihre Kräfte im Internet der Dinge, um drohende Ausfälle oder Defekte von Maschinen, Anlagen und ganzen Fabriken frühzeitig zu erkennen. Mit Hilfe dieser Predictive-Maintenance-Technologie können ungeplante Stillstandszeiten vermieden werden. Die Betriebskosten von Maschinen und Anlagen lassen sich signifikant senken.

Device Insight bringt dafür seine Kompetenz in der Anbindung der Maschinen, der sicheren Übermittlung der Daten, deren Ablage und Visualisierung in die Partnerschaft ein. Empolis steuert seine leistungsfähigen Analytics-Werkzeuge bei, die Fehlerquellen mithilfe von künstlicher Intelligenz schnell identifizieren. Kunden können Projekte im Internet der Dinge und Industrie 4.0 mit dieser fertigen Predictive-Maintenance-Lösung, die die IoT-Plattform CENTERSIGHT® Next Generation mit Empolis Service Diagnostics integriert, deutlich schneller als bisher und zudem risikofrei umsetzen.

Beide Unternehmen sind seit vielen Jahren Spezialisten auf ihren Gebieten und bereits vielfach für ihre Technologiekompetenz ausgezeichnet worden. Die Zusammenarbeit vereint die beiden derzeit wichtigsten Technologiefelder: In einer Umfrage von MIT Sloan und Deloitte hatten 3.700 Manager aus aller Welt das Internet der Dinge und künstliche Intelligenz als die beiden wichtigsten Innovationstrends der kommenden drei bis fünf Jahre gewählt.

 

Über Device Insight

Die 2003 gegründete Device Insight GmbH ist ein spezialisierter Anbieter von Internet of Things-Plattformen. Flaggschiff des Unternehmens ist die IoT-Plattform CENTERSIGHT®. Sie unterstützt die globale Vernetzung von Maschinen, Fahrzeugen, Anlagen und Geräten und stellt Funktionen wie Datenerfassung sowie Data Analytics, Reporting, Remote Service und Alarmierung zur Verfügung. In über 15 Ländern arbeitet Device Insight mit Großunternehmen und mittelständischen Kunden aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, HVAC, Nutzfahrzeuge, Vending, Transport, Energie sowie aus dem Connected Home-Umfeld zusammen. Der Service von Device Insight reicht von der Business Case-Analyse über die Implementierung bis hin zum sicheren IT-Betrieb. Device Insight begleitet seine Kunden langfristig bei der Realisierung von IoT-Projektvorhaben und berät als Komplettanbieter hinsichtlich aller Komponenten des IoT-Ökosystems. Das Unternehmen wurde gleich in fünf Kategorien des „Industrie 4.0/Internet of Things Vendor Benchmark 2017“ der Experton Group AG gelistet, wobei Device Insight in den Bereichen „Industrial Big Data Analytics”, „Industrial Big Data Dashboards/Visualisierung”, „IoT Logistics” und „IoT Smart Building Energy Management” jeweils als „Industrie 4.0/IoT Leader Germany“ ausgezeichnet worden ist.

 

Kontakt

Julia Diesing

Head of Marketing & PR

Device Insight GmbH

Willy-Brandt-Platz 6

D-81829 München

Tel.: +49 89 45 45 448-19

julia.diesing@device-insight.com

www.device-insight.com

 

Über Empolis Information Management

Wir befähigen Unternehmen und Organisationen, die exponentiell wachsende Menge strukturierter und unstrukturierter Daten zu analysieren, zu interpretieren und automatisiert zu verarbeiten. Entscheider, Mitarbeiter und Kunden erhalten so situations- und aufgabengerecht genau die Informationen, die für sie relevant sind und können schneller bessere Entscheidungen treffen, gemäß unserem Motto: „DECIDE. RIGHT. NOW.“

Unsere Software steht für die ganzheitliche Erstellung, Verwaltung, Analyse, intelligente Verarbeitung und Bereitstellung aller für einen Geschäftsprozess relevanten Informationen – unabhängig von Quelle, Format, Nutzer, Ort und Device. Die in einem Component Content Management System erstellten und verwalteten Inhalte werden dabei mit dem in einem Knowledge Management System hinterlegten oder generierten Wissen über Produkte, Kunden, deren Profile, Lieferanten uvm. zu intelligenten, smarten Inhalten kombiniert, um so einen Mehrwert aus Information zu schaffen. Entscheider, Experten, Mitarbeiter und Kunden erhalten so stets situations- und aufgabengerecht genau das Wissen, das für ihre Arbeit relevant ist.

Dies wird durch zahlreiche renommierte Auszeichnungen untermauert: Empolis wurde von den Lesern des IT-Fachportals „BigData-Insider“ zum „IT-Unternehmen des Jahres 2016“ in der Kategorie „Analytics“ auf Platz 1 gewählt und war bereits mehrfach in der E-Content-Liste „100 Top Companies in the Digital Content Industry“, in „KMWorld’s 100 Companies That Matter In Knowledge Management“ sowie in „DBTA 100: The Companies That Matter Most in Data“ vertreten. Die Empolis Smart Cloud wurde 2016 von den US-Fachmagazinen DBTA und KMWorld jeweils als „Trend-Setting Product“ prämiert. Darüber hinaus wurde Empolis vom Marktanalysten Experton Group viermal in Folge als „Big Data Leader Germany“ und im unabhängigen Anbietervergleich „I4.0/IoT Vendor Benchmark“ als „Industrie 4.0/IoT Leader Germany 2017“ in der Kategorie „Industrial Big Data Analytics“ ausgezeichnet. Zudem ist Empolis „Cloud Vendor Benchmark Leader Germany 2016“ im Bereich „Big Data Analytics as a Service“ und das US-Fachmagazin TMCnet zeichnete den Cloud Connector „Empolis Box“ mit dem „2016 Big Data As-a-Service Excellence Award“ aus.

Viele namhafte nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche Institutionen vertrauen auf Empolis-Lösungen und das umfassende Branchen- und Prozess-Know-how. Weltweit gibt es derzeit ca. 500 Empolis-Installationen und täglich nutzen rund 620.000 professionelle User Empolis-Lösungen, um damit etwa 34 Millionen Endkunden zu bedienen.

Empolis agiert als treibende Kraft bei der Entwicklung von innovativen Produkten und Industriestandards und engagiert sich in nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Empolis ist Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und ist im Kuratorium des Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS vertreten.

www.empolis.com

 

Kontakt

Martina Tomaschowski

Empolis Information Management GmbH

Europaallee 10

67657 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 68037-333

Mobil: +49 170 233 7849

E-Mail: martina.tomaschowski@empolis.com

 

Dirk Brandes

Empolis Information Management GmbH

Europaallee 10

67657 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 68037-330

E-Mail: dirk.brandes@empolis.com

 

Empolis Information Management GmbH is a limited liability company registered in Germany.

Registered office: Europaallee 10, 67657 Kaiserslautern

Registered number: HRB 31317

Managing Directors: Dr. Stefan Wess, Dr. Christian Schulmeyer